Alle Berufe sind grundsätzlich für männliche und weibliche Bewerber gleichermaßen geeignet.

Wir verwenden hier neutrale Bezeichnungen. Es werden Lehrpläne des Landes Sachsen und bundesrechtlich geregelte Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen zitiert.

Ausbildung staatlich anerkannter Altenpfleger

Ausbildung staatlich anerkannter AltenpflegerDas Anliegen der Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpfleger besteht darin, Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vermitteln, die zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung...

Weiterlesen …

Ausbildung staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger

Ausbildung staatlich anerkannter HeilerziehungspflegerZiel der Ausbildung: "Heilerziehungspfleger sind sozialpädagogisch und pflegerisch ausgebildete Fachkräfte. Siearbeiten in allen Einrichtungen und Diensten der Behindertenhilfe. Die Angebote der Heilerziehungspflege richten sich an Menschen...

Weiterlesen …

Ausbildung staatlich anerkannter Diätassistenten

Ausbildung staatlich anerkannter DiätassistentenBeruf und Perspektiven: Zu den Aufgaben des Diätassistenten
gehört die eigenverantwortliche Durchführung therapeutischer und ernährungsmedizinischer Maßnahmen auf ärztliche Anordnung oder im Rahmen ärztlicher Verordnungen...

Weiterlesen …

Ausbildung zu staatlich anerkannten Erziehern

Ausbildung zu staatlich anerkannten ErziehernBeruf und Perspektiven:
Erzieher sind in der vorschulischen Betreuung, Förderung und Erziehung, in der Kinder- und Jugendarbeit sowie in der Heimerziehung tätig. Sie arbeiten hauptsächlich in kommunalen und kirchlichen...

Weiterlesen …

Kooperationsstudiengänge

BMS-Schüler haben die Möglichkeit, bereits während der Berufsfachschulausbildung an unserer Einrichtung ab dem 2. Ausbildungsjahr ausbildungsbegleitend mit einer Fachhochschulausbildung zu beginnen.

Weiterlesen …

Seit 01.09.2012 erhalten diejenigen Schüler der BMS Hoyerswerda, die es wünschen, ein Schulgelddarlehen.

Schulgeldermäßigungen können über die Bildungsstätte beantragt werden. Die Schulgeldermäßigung wird dann für jeweils einen bestimmten Zeitraum gewährt und über die Bildungsstätte dem Antragsteller schriftlich mitgeteilt.